Kontakt Marcel

3 Tipps, wie Mystery Coffee den Onboarding-Prozess erfolgreich macht

Blog / 25. September 2023 / bei Christoph Drebes
Eine junge schwarze Frau in einem braunen Pullover lächelt, als sie einem neuen Kollegen die Hand schüttelt. Um den Tisch herum arbeiten andere Kollegen.

Inhalt:

Die Vernetzungslösung Mystery Coffee hat in zahlreichen Unternehmen bereits erfolgreich interne Initiativen unterstützt. Die Einsatzfelder sind dabei sehr vielseitig: um zur Unterstützung eines erfolgreichen Onboardings, zur Förderung der Unternehmenskultur oder dem nachhaltigen abteilungsübergreifenden Wissensaustausch.  

In dieser Artikelserie werden einige Ideen für diese Initiativen vorgestellt.  
Zudem gibt der Artikel einen Einblick, wie der leistungsstarke Matching-Algorithmus auf individuelle unternehmensspezifische Bedürfnisse angepasst werden kann.  

Wie genau kann Mystery Coffee beispielsweise zur Unterstützung eines starken Onboarding-Prozesses eingesetzt werden? Alle Informationen dazu und konkrete Anwendungsbeispiele in diesem Artikel. 

Was ist Mystery Coffee? 

Mystery Coffee ist eine Vernetzungslösung für Unternehmen, die Mitarbeiterinnen* nach dem Zufallsprinzip für kurze, virtuelle Kaffeepausen zusammenbringt. 

Kollegen melden sich auf der Plattform an, geben an, wie oft sie teilnehmen können und in welcher Abteilung sie arbeiten. Eventuell werden noch weitere Fragen gestellt, abhängig von den Matching Kriterien des Kunden. Dann wird ausgelost! 

Ein schwarzer Mann passt seine Kopfhörer an und lächelt, während er an einem Videoanruf teilnimmt.

Die Lösung ist einfach zu bedienen und bietet eine breite Auswahl an Anpassungsmöglichkeiten. So kann unter anderem das Design der Benutzeroberfläche an das Corporate Design des Kunden angepasst werden. Zudem kann der Name und die URL des Formates frei gewählt und somit auf die individuelle Initiative eines jeden Unternehmens abgestimmt werden.   

Doch die wahre Stärke von Mystery Coffee liegt in dem Matchmaking-Algorithmus. Der Algorithmus kann individuell angepasst werden und verschiedenste Matching Kriterien berücksichtigen. Diese umfassen beispielsweise die Abteilung, Dauer der Betriebszugehörigkeit oder auch private oder berufliche Interessen.

Deshalb ist Mystery Coffee die ideale Lösung, um interne Initiativen zielgerichtet zu unterstützen und effektiver zu gestalten.  

Mystery Coffee könnte die ideale Unterstützung für Ihre initiative sein?  
Kontaktieren Sie uns gerne und wir finden gemeinsam Ihre individuelle Lösung! 

Sie arbeiten im Büro?

Dann ist Mystery Lunch die richtige Lösung für Sie!

Auf dieser Plattform werden Teilnehmerinnen* nach dem Zufallsprinzip für gemeinsame Mittagspausen vor Ort ausgelost. 

Warum sollte man in Onboarding investieren? 

Das Onboarding neuer Mitarbeiter ist für viele Unternehmen eine große Herausforderung -doch ist es gleichzeitig von höchster Relevanz!

Untersuchungen der Brandon Hall Group haben ergeben, dass Unternehmen mit einem guten Einarbeitungsprozess die Bindung neuer Mitarbeiter um 82% und die Produktivität um 70% steigern konnten. Interessanterweise enthielten 33% der erfolgreichsten Onboarding-Programme, die Möglichkeit sich sozial im Unternehmen zu vernetzen. 

In Zeiten von Personalmangel ist es wichtig, Mitarbeiter langfristig zu binden. Die Mitarbeiterbindung fängt meistens bereits bei einer positiven Onboarding-Erfahrung an. Daher sollten HR-Manager und Führungskräfte einen guten und positiven Onboarding-Prozess sicherstellen.  

Aber wie kann Mystery Coffee dabei helfen? 

1. Neue Mitarbeiter unterstützen 

Die ersten Tage an einem neuen Arbeitsplatz können überwältigend sein. Neue Mitarbeiterinnen haben oft nur ein oder zwei Wochen Zeit, um sich mit ihren neuen Kollegen, neuen Tools und neuen Prozessen vertraut zu machen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sie dazu neigen, sich zuerst auf das Kennenlernen der eigenen Abteilung zu konzentrieren. Der Kontakt über die Abteilungsgrenzen hinaus bleibt in dieser Phase oftmals auf der Strecke. 

Eine weiße Frau mit kurzen dunklen Haaren und Brille nimmt an einem Videoanruf teil. Neben ihr steht eine große Kaffeetasse.

Ein Angebot wie Mystery Coffee kann neuen Mitarbeitern helfen, ihr internes Netzwerk ganz einfach aufzubauen. Durch die regelmäßigen Treffen mit zufällig zugelosten Kolleginnen lernen die Neuen” schrittweise und nachhaltig die anderen Abteilungen und deren Aufgaben kennen. Das geschieht dank Mystery Coffee auf informelle und unterhaltsame Weise. Somit werden Kontakte über Abteilungsgrenzen hinaus geknüpft. Das hilft neun Mitarbeitern, sich ein Gesamtbild des Unternehmens und der Kultur zu machen 

Eine weitere Herausforderung besteht darin, bei den Neuankömmlingen ein Wir-Gefühl” zu erzeugen.  

Durch das informelle Vernetzen mit Mystery Coffee lernen sie die Personen hinter den E-Mail-Adressen und Telefonnummern kennen. Gemeinsamkeiten werden entdeckt, Erfahrungen werden ausgetauscht und vielleicht auch Tipps für die erste Zeit im Unternehmen gegeben. Somit werden die neuen Mitarbeiter auf ganz unkomplizierte Weise Teil der Unternehmenskultur.  

Auch für erfahrene Mitarbeiterinnen hat dieses Vernetzungsformat viele Vorteile. Sie erweitern ebenfalls ihr internes Netzwerk und werden eventuell mit neuen Ideen und frischen Blickwinkeln begeistert. Somit entsteht für sie das Gefühl, ein Teil des Unternehmenswachstums zu sein. 

2. Vernetzung für Traineeprogramme oder Projekt-Teams 

Gerade in großen Unternehmen werden manchmal viele neuen Mitarbeiter gleichzeitig angestellt. Ganz gleich, ob es sich dabei um ein Traineeprogramm oder ein Jahrespraktikum handelt - es lohnt sich, diese Personen frühzeitig miteinander zu vernetzen.

Oftmals lernen sie als Teil dieser Programme unterschiedliche Abteilungen und Standorte kennen. Die Trainees und Praktikanten frühzeitig zusammenzubringen bedeutet, unternehmensweite Verbindungen zu schaffen. Es gibt ihnen die Möglichkeit, während ihrer Zeit im Unternehmen in Kontakt zu bleiben, die Beziehung zu pflegen und bei Problemen auf die Hilfe der anderen zurückzugreifen. Somit wird Silodenken in Unternehmen bereits beim Onboarding-Prozess vorgebeugt. 

Ein internes Vernetzung-Programm kann zudem Teil des Employer Brandings werden. Es hilft dabei, das Unternehmen für Bewerber attraktiver zu machen.  

3. Kaffeepausen für Recruiter 

Onboarding ist nicht nur für neue Mitarbeiter anstrengend! Auch Managerinnen und Personalverantwortlichen kostet die Einstellung von Mitarbeitern viel Energie und Zeit. An einem Recruitment Mystery Coffee kann jeder teilnehmen, der am Einstellungsprozess beteiligt ist. Somit können sich Kollegen mit unterschiedlichem Erfahrungsniveau über Ideen und bewährte Verfahren austauschen. 

Außerdem bietet eine solche Lösung einen Rahmen für Vorgesetzte, um in einer entspannten Atmosphäre Themen ansprechen, die sie beschäftigen. Zudem erhalten die Mitglieder des HR-Teams dadurch interessante Einblicke in die Arbeitsweise der anderen Teams. Des Weiteren kann eine Mystery Coffee Initiative hilfreich sein, neue Manager dabei zu unterstützen, ihre eigenen Teams aufzubauen und zu leiten. 

Mystery Coffee für ein erfolgreiches Onboarding: Starten Sie noch heute! 

Soziale Kontakte und Networking sind leider oftmals unterschätze Bestandteile eines Onboarding-Prozesses. Dabei wissen wir, dass soziale Kontakte am Arbeitsplatz den Menschen ein Zugehörigkeitsgefühl geben. 

Wenn Sie daran interessiert sind, Mystery Coffee oder Lunch zur Unterstützung Ihres Onboarding-Prozesses einzusetzen, finden wir gemeinsam Ihre individuelle Lösung! 
Buchen Sie eine unverbindliche Webdemo bei unseren Connecting People Experten, um einen Einblick in die Funktionsweisen und Vorteile von Mystery Coffee zu erhalten.  
Wir wünschen viel Spaß beim Vernetzen und ein erfolgreiches Onboarding! 

 

Vorteile virtueller Kaffeevernetzung nutzen! Mystery Coffee hilft dabei, Kolleg:innen zu vernetzen & Kollaboration und Zusammenarbeit zu fördern. Jetzt Vorteile nutzen!

* Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text abwechselnd die männliche und weibliche Form gewählt, nichtsdestoweniger beziehen sich die Angaben immer auf Angehörige beider Geschlechter.

Über den Autor:

Christoph Drebes

Christoph ist ein Unternehmer aus München und hat Mystery Minds 2016 mitbegründet. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Arbeitswelt menschlicher zu gestalten, indem es wertvolle, persönliche Verbindungen zwischen Kolleg:innen schafft. Das remote-only Team arbeitet bereits mit über 250 internationalen Unternehmen zusammen und hilft ihnen dabei, internen Netzwerke zu stärken und die Silo-Mentalität zu überwinden.


Original veröffentlicht am 25. September 2023 um 12:00, geändert am 26. September 2023 um 07:38

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden

Verpassen Sie keine Neuigkeit zur Mitarbeitervernetzung und melden Sie sich kostenlos und unverbindlich zum Mystery Minds Newsletter an. Wir informieren Sie regelmäßig, wie Sie den persönlichen Austausch der Kolleg:innen in Ihrem Unternehmen verbessern können.

Gleich hier zum Newsletter anmelden

Mitarbeiterin lächelt an

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden

  • Blog3. November 2023

    Die Bedeutung von Unternehmenskultur bei Mergers & Acquisitions

  • Blog25. Juli 2023

    Fake Work: Sinnlose Arbeit erkennen und erfolgreich vermeiden

  • Blog2. Juni 2023

    Geht durch KI der menschliche Faktor der Personalabteilung verloren?