Kontakt Marcel

5 Tipps, wie Mystery Coffee den Wissensaustausch im Unternehmen fördert

Blog / 2. Januar 2024 / bei Christoph Drebes
Ein junger Mann in einem weißen Hemd nimmt an einem Videoanruf auf einem Laptop teil. Er winkt mit einer Hand und hält eine Kaffeetasse in der anderen.

Inhalt:

Wie können Unternehmen Wissensaustausch interessant und spannend gestalten? 

Die Vernetzungslösung Mystery Coffee hat in zahlreichen Unternehmen bereits erfolgreich interne Initiativen unterstützt. Die Einsatzfelder sind dabei sehr vielseitig: zur Unterstützung eines erfolgreichen Onboardings, zur Förderung der Unternehmenskultur oder dem nachhaltigen abteilungsübergreifenden Wissensaustausch.   

In dieser Artikelserie werden einige Ideen für diese Initiativen vorgestellt. Zudem gibt der Artikel einen Einblick, wie der leistungsstarke Matching-Algorithmus auf individuelle unternehmensspezifische Bedürfnisse angepasst werden kann. 

Was ist Mystery Coffee?

Mystery Coffee ist eine Vernetzungslösung für Unternehmen, die Mitarbeiterinnen* nach dem Zufallsprinzip für kurze, virtuelle Kaffeepausen zusammenbringt. 

Die Kollegen* melden sich auf der Plattform an, geben an, wie oft sie teilnehmen können und in welcher Abteilung sie arbeiten.  In den meisten Fällen werden noch weitere Fragen gestellt, abhängig von den Matching Kriterien des Kunden. Dann wird ausgelost! 

Die Lösung ist einfach zu benutzen und bietet eine breite Auswahl an Anpassungsmöglichkeiten. So kann unter anderem das Design der Benutzeroberfläche an das Corporate Design des Kunden angepasst werden. Zudem kann der Name und die URL des Formates frei gewählt und somit auf die individuelle Initiative eines jeden Unternehmens abgestimmt werden.Hier geht es zu einer detaillierten Übersicht aller Funktionen von Mystery Coffee.

Doch die wahre Stärke von Mystery Coffee liegt in dem Matchmaking-Algorithmus. Der Algorithmus kann individuell angepasst werden und verschiedenste Matching Kriterien berücksichtigen. Diese umfassen beispielsweise die Abteilung, Dauer der Betriebszugehörigkeit oder auch private oder berufliche Interessen. Unternehmen können außerdem entscheiden, ob sie Mitarbeiterinnen mit einer anderen Person oder mit einer Gruppe von Personen zusammenbringen möchten. 

Deshalb ist Mystery Coffee die ideale Lösung, um interne Initiativen zielgerichtet zu unterstützen und effektiver zu gestalten.  

Mystery Coffee könnte die ideale Unterstützung für Ihre initiative sein? Kontaktieren Sie uns gerne und wir finden gemeinsam Ihre individuelle Lösung! 

Sie arbeiten im Büro?   

Dann ist Mystery Lunch die richtige Lösung für Sie!  

Auf dieser Plattform werden Teilnehmer nach dem Zufallsprinzip für gemeinsame Mittagspausen vor Ort ausgelost. 

Warum sollte man in Wissensaustausch im Unternehmen investieren? 

In vielen Unternehmen sind Informationssilos vorherrschend, was bedeutet, das wichtiges Wissen nicht geteilt wird. Diese Silos können sowohl zwischen Abteilungen als auch innerhalb von Teams bestehen.  

Die Fähigkeiten und Kenntnisse, die ein Unternehmen benötigt, um Probleme zu lösen, sind mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits in der Belegschaft vorhanden. Leider bleibt dieser Vorteil viel zu oft ungenutzt. Durch das gezielte Zusammenbringen von Kolleginnen, kann dieser Vorteil jedoch gefördert und genutzt werden.  

Und genau hier kommt Mystery Coffee ins Spiel: Es ist nicht so zeitaufwändig wie ein Meeting und macht zudem noch viel mehr Spaß. Das macht es für die Mitarbeiter viel attraktiver als beispielsweise ein Online-Training. 

Unternehmen können ihre Mystery Coffee Initiativen verpflichtend oder freiwillig gestalten - abhängig vom Ziel der Initiative. Hier sind fünf Ideen, wie Mystery Coffee den Wissenstransfer im Unternehmen unterstützen kann.   

5 Ideen für den Wissensaustausch

1. Abteilungsübergreifender Austausch 

Wenn von „Silos“ die Rede ist, entsteht im Kopf schnell ein Bild von einem meterhohen, wuchtigen Speicher. Häufig stehen gleich mehrere Silos direkt nebeneinander – ohne gemeinsame Verbindung oder Fenster, ohne Austausch.  

Silo-Denken in Unternehmen ist um einiges schädlicher für den langfristigen Erfolg, als viele Führungskräfte annehmen. Werden Silos hingegen nachhaltig abgebaut und vorgebeugt, kann es sogar einen echten Wettbewerbsvorteil für Unternehmen bedeuten – mehr dazu in diesem Whitepaper.  

Doch wie entstehen diese Silos?  

Durch streng abgetrennte Abteilungen, die formal oder durch ihre Tätigkeiten getrennt sind. Ein weiterer Aspekt ist die Unternehmenskultur, die auch in Silos unterteilt sein kann. So haben Abteilungen ihre eigenen Ziele, Vorstellungen, Prozesse und Werte. Austausch zwischen den Abteilungen – Fehlanzeige!  

Doch ob es nun darum geht, einen ineffizienten Prozess zu beseitigen oder eine interne Kooperationsmöglichkeit zu nutzen, dies kann nur durch einen Dialog von Kollegen entstehen.  

Eine Lösung wie Mystery Coffee kann helfen, diese Barrieren zu überwinden. Unternehmen können eine Initiative ins Leben rufen, bei der Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen oder Standorten zusammengebracht werden.  Eisbrecherfragen unterstützen dabei, die Gespräche in Gang zu bringen und somit nachhaltig den Austausch zu fördern.  

2. Projektorientierter Austausch 

Manchmal arbeiten einzelne Personen gemeinsam an einem Projekt, haben aber außerhalb von Meetings relativ wenig Kontakt. Dies gilt insbesondere dann, wenn externe Teilnehmerinnen oder Teams aus mehreren Standorten beteiligt sind.

Ein glückliches und diverses Team von Mitarbeitern unterhält sich bei einem Videoanruf.

Wenn sich ein Projekt voraussichtlich über mehrere Jahre erstreckt, beispielsweise im Baugewerbe oder in der Softwareentwicklung, dann könnte es sich lohnen, eine projektspezifische Networking-Lösung ins Leben zu rufen. 

Diese Vernetzungsmöglichkeit wird den Projektmitgliedern helfen, sich als Teil der Gruppe zu fühlen und gleichzeitig Informationssilos entgegenzuwirken. Ist das Projekt auf eine längere Zeit angesetzt, kann es hilfreich sein, persönliche Verbindungen zu fördern, um vom ersten Tag an eine positive Atmosphäre zu schaffen. 

3. Vernetzung über Hierarchieebenen hinweg 

Nicht nur die geografische Distanz oder unterschiedliche Abteilungen trennen Kollegen voneinander. Auch die Hierarchie kann einen großen Einfluss darauf haben, wie gut Mitarbeiterinnen miteinander kommunizieren. Jemand, der an der Spitze der Unternehmenshierarchie steht, kann leicht den Überblick über den Alltag der Mitarbeiter verlieren. Gleichzeitig verstehen die Mitarbeiterinnen auf den unteren Hierarchieebenen möglicherweise nicht die größeren Ziele und Herausforderungen des Unternehmens. 

Ein junger Mann macht sich Notizen, während er ein Video-Call mit einem älteren Kollegen führt.

Wenn aus der jährlichen Mitarbeiterbefragung eines Unternehmens hervorgeht, dass sich die Mitarbeiter mehr Kommunikation mit dem Management wünschen, sollten gezielte Maßnahmen in Betracht gezogen werden. Ein "Mystery-Coffee"-Programm, bei dem Führungskräfte mit einer Vielzahl von Mitarbeiterinnen der unteren Ebenen zusammengebracht werden, kann dazu beitragen, persönliche Beziehungen aufzubauen. Dies ist eine Gelegenheit für den Einzelnen, sich ungefiltert zu äußern. Für Führungskräfte bietet es eine Möglichkeit, zu verstehen, was die wichtigsten Anliegen der Belegschaft sind. 

Hierarchieebenen miteinander zu verbinden ist manchmal leichter gesagt als getan. Je nach Größe eines Unternehmens kann es für einen neuen Mitarbeiter einschüchternd sein, direkt mit dem CEO zu sprechen. Werden jedoch Eisbrecherfragen zur Auflockerung eingebracht oder Gesprächsthemen vorgeschlagen, können diese Gespräche sehr positiv und erfolgreich verlaufen. 

4. Technologieaustausch 

Alle Arbeitgeber wissen, dass sie und ihre Mitarbeiterinnen immer auf dem neuesten Stand der Technik sein müssen. Das ist jedoch nicht immer so einfach umzusetzen. Schulungen zu neuen Software-Tools können lückenhaft sein. Und oftmals unterscheidet sich die Praxis sehr von der Theorie.  

Selbst für Entwicklerinnen und IT-Experten kann es schwierig sein, bei all den neuesten Ideen und Tools den Überblick zu behalten. Technisch versierte Mitarbeiter haben oft ein sehr spezifisches Fachwissen, doch es fehlt ihnen die Möglichkeit, ihr Wissen mit anderen zu teilen. 

Ein Technologie-Wissensaustausch mit Mystery Coffee kann Mitarbeiterinnen helfen, die ihre Expertise erweitern möchten. Nutzer können sich als Experten oder Lernende anmelden und die spezifischen Tools angeben, über die sie mehr erfahren möchten. Die kurzen Gespräche können dann dazu genutzt werden, Probleme zu lösen, neue Softwarefunktionen kennenzulernen oder Tricks zu erfahren, die sie bei ihrer täglichen Arbeit verwenden können.  

Auch das Matching von Experten zu Experten kann nützlich sein. Indem Mitarbeiter zusammengebracht werden, um ihre neuesten Entdeckungen und Ideen zu diskutieren, ergeben sich oft ganz neue Erkenntnisse.  

Tech-Unternehmen können Mystery Coffee Treffen auch nutzen, um Produktmanager und Entwickler mit anderen im Unternehmen zusammenzubringen. Die Kollegen können hierbei einen Einblick bekommen, wie die Produkte entwickelt, verbessert und gepflegt werden. 

5. Austausch für besseren Kundenservice 

Der Austausch von Fachwissen kann in bestimmten Bereichen im Unternehmen wichtig sein, um Kunden das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Für Vertriebs-, Customer Success und Customer Support Teams kann Mystery Coffee daher ein einfaches Instrument sein, um den Umgang mit Kunden zu üben und zu testen.

Das Üben von Verkaufspräsentationen beispielsweise ist etwas, das viele Vertriebsabteilungen bereits tun. Jedoch kann es im Arbeitsalltag leicht auf der Prioritätenliste nach unten rutschen - vor allem, wenn der Austausch immer zwischen den gleichen Partnern stattfindet. 

Mit Hilfe von Mystery Coffee kann ein Teilnehmer als Präsentator eingesetzt werden, während die andere Teilnehmerin die Rolle der Kundin übernimmt. Am Ende kann die "Kundin" dem Präsentator Feedback geben und ihm so helfen, seine Verhandlungs- und Präsentationsfähigkeiten zu verbessern. 

Außerdem können Best-Practices zwischen den Vertriebs- und Success-Kollegen geteilt werden. Das kommt nicht nur neuen Kollegen zugute, sondern auch allen, die schon etwas länger dabei sind.  
Übung ist der beste Weg, um die eigenen Fähigkeiten zu verbessern, und durch das Hinzufügen eines Zufallselements wird der Weg zum Ziel um einiges spannender und interaktiver. 

Mystery Coffee für den Wissensaustausch: Noch heute starten! 

Lernen und Weiterbildung können schnell im Arbeitsalltag untergehen. Außerdem kann es leicht passieren, dass wichtige Informationen nicht mit anderen Abteilungen geteilt werden – ob nun absichtlich oder unabsichtlich. Immer mehr Unternehmen erkennen daher die Bedeutung von strategischen und gezielten Lerninitiativen. 

Sind Sie daran interessiert, Mystery Coffee oder Lunch zur Unterstützung Ihres Wissensmanagements oder Ihrer Lern- und Weiterbildungsprogramme zu nutzen? 
Gmeinsam finden wir Ihre individuelle Lösung! 

Buchen Sie eine unverbindliche Webdemo bei unseren Connecting People Experten, um einen Einblick in die Vorteile von Mystery Coffee zu erhalten.   
Wir wünschen viel Spaß beim Vernetzen!  

*Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text abwechselnd die männliche und weibliche Form gewählt, nichtsdestoweniger beziehen sich die Angaben immer auf Angehörige beider Geschlechter

Vorteile virtueller Kaffeevernetzung nutzen! Mystery Coffee hilft dabei, Kolleg:innen zu vernetzen & Kollaboration und Zusammenarbeit zu fördern. Jetzt Vorteile nutzen!

Über den Autor:

Christoph Drebes

Christoph ist ein Unternehmer aus München und hat Mystery Minds 2016 mitbegründet. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Arbeitswelt menschlicher zu gestalten, indem es wertvolle, persönliche Verbindungen zwischen Kolleg:innen schafft. Das remote-only Team arbeitet bereits mit über 250 internationalen Unternehmen zusammen und hilft ihnen dabei, internen Netzwerke zu stärken und die Silo-Mentalität zu überwinden.


Original veröffentlicht am 2. Januar 2024 um 11:00, geändert am 10. Januar 2024 um 16:30

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden

Verpassen Sie keine Neuigkeit zur Mitarbeitervernetzung und melden Sie sich kostenlos und unverbindlich zum Mystery Minds Newsletter an. Wir informieren Sie regelmäßig, wie Sie den persönlichen Austausch der Kolleg:innen in Ihrem Unternehmen verbessern können.

Gleich hier zum Newsletter anmelden

Mitarbeiterin lächelt an

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden

  • Blog5. Februar 2024

    Remote-first Unternehmen: Tipps für eine erfolgreiche Homeoffice Arbeitsplatz Strategie

  • Blog13. Dezember 2023

    Die Top 10 HR-Trends 2024 für Personalverantwortliche

  • Blog3. November 2023

    Die Bedeutung von Unternehmenskultur bei Mergers & Acquisitions